Wanderung: Zollhaus-Runde

 30. Januar 2012    

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! ***

Einen Überblick über unsere Wanderung durchs tolle Umland von Augsburg gibt Euch die nachfolgende Grafik. Die grüne Linie ist die Tourstrecke; Sammelpunkte, Einkehrorte und ggf. weitere besondere Orte sind mit farbigen Labels markiert.
Ein Klick auf diese farbigen Felder liefert Euch nähere Informationen.
*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider die Übersichtsgrafik. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***

Kurzbeschreibung der Wanderung in der Region um Augsburg:

Für diese Wanderung müssen wir ein wenig weiter anreisen als üblicherweise – aber es lohnt sich.
Nachdem wir bei Schabstadl am Zollhaus gestartet sind, erreichen wir rasch die Lech-Staustufe 19, wo uns viele Wasservögel und ein toller Ausblick gen Süden erwarten.
Auf dem Dammweg laufen wir uns so richtig warm, um alsdann auf einen Uferpfad abzubiegen, der für mein Empfinden ein Highlight darstellt: abwechslungsreich, sehr naturnah, mit wunderschönen Rastplätzen am Lechufer.

Erst die Staustufe 18 erlaubt uns wieder Blicke in die Ferne – und natürlich über den friedlich daliegenden Stausee mit allem Getier, welches sich dort tummelt. Auf befestigtem Gehweg passieren wir das Ufer und können dabei einiges über heimische Bäume erfahren.

In Kaufering kehren wir ein, wärmen uns auf und gönnen uns gute Speisen und Getränke. So gestärkt nehmen wir die einzige größere Bergwertung in Angriff und erreichen die das Lechtal begrenzende Hochebene. Auf schönem Waldrandweg haben wir weite Sicht über die Felder und auf ein imposantes herrschaftliches Anwesen sowie den Riedhof.

Wir passieren die Reste einer Römerschanze und wandern durch den Wald – stets nah am steilen Hang hinab zum Lech. Wenn wir am Naturfreundehaus in idyllischer Lage angekommen sind, ist es nicht mehr weit bis zu unserem Sammelpunkt und dem Ende der Tour.

Wer mag, kann sich vor der Rückfahrt im Zollhaus an Kaffee und Kuchen erfreuen.

Wichtig: Da wir auch grasbewachsene und somit taunasse Streckenabschnitte gehen werden, empfehle ich Euch dringend wasserfeste Beinbekleidung!


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: