Pfersee: 28,9 km ▪ Oberschönenfeld-Tour

 29. Mai 2009    

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! ***
Die Visitenkarte dieser Radtour:
Name der Radtour03b
Start und ZielPfersee: Herz-Jesu-Kirche
Länge der Radel-Strecke28,9 km
zu überwindende Höhenmeter285 m
Zahl der beschriebenen Biergärten3
Bahn-EtappeGessertshausen->Oberhausen

Wo geht es lang?
Die Grafik vermittelt Euch eine Vorstellung darüber, wo Ihr im reizvollen Umland von Augsburg radelnd unterwegs sein werdet:*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider die Übersichtsgrafik. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***
An der Wertach entlang rollend passiert Ihr Göggingen und Inningen. Kurz vor Bobingen biegt Ihr Richtung westliche Wälder ab. Ihr erreicht den Engelshof und fahrt weiter nach Oberschönenfeld. Die nächste Etappe führt Euch zum Bahnhof von Gessertshausen. Nachdem Ihr den Regionalzug in Oberhausen verlassen habt, ist es nicht mehr weit bis nach Pfersee.

Bis Oberschönenfeld entspricht die Route der 36,8 km langen Oberschönenfeld-Runde. – Den Unterschied macht die Bahnetappe.

Was hat diese Radtour zu bieten?
Die nachfolgende Grafik gibt umfassende Antwort auf diese Frage. Da seht Ihr den Höhenverlauf der Tour über der Radelstrecke. Markiert sind die Orte, an denen Ihr Besonderes antreffen werdet: z.B. Bademöglichkeiten, Informatives und natürlich Gasthäuser mit Biergärten.
Nähere Informationen zu diesen Orten erhaltet Ihr, wenn Ihr auf das zugehörige Farbfeld klickt.*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider das Höhenprofil. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***
Die Radtour lässt sich sehr gemütlich an.
Ihr fahrt den Wertachwassern entgegen und kommt so an vielen schönen Stellen des Wertachufers vorbei. Ein Bad nehmen und die manchmal anzutreffende Idylle genießen.. – das geht hier prima.

Die Uferstimmung wird abgelöst durch den Duft der Felder, welche Euren Weg zu den westlichen Wäldern säumen. Nach soviel direkter Sonneneinstrahlung kommt nun der dunkle Schatten der Nadelwälder. Die Luft ist feucht und angenehm kühl und frisch. Auch das Rollen durch die Ebene hat ein Ende: Jetzt gehts auf und ab.

Es tun sich die malerisch gelegenen Fischteiche im Tal des Anhauser Baches auf. Hier gibt es viele tolle Fleckchen, Ausblicke und Stimmungen, wenn Ihr mal den Esel anleint und alle Seen zu Fuß umrundet.

Ein nächstes high-light lässt nicht lange auf sich warten: der Engelshof – ein märchenhaft gelegener Ort.

Nachdem Ihr den letzten Bergrücken gemeistert habt, liegt es vor Euch – das Kloster Oberschönenfeld. Hier gibt es eine Menge zu erleben: Die Klosterkirche anschauen, in der Klosterbackstube ein Klosterbrot einkaufen, das Naturkundemuseum erforschen, im kleinen Klostergarten Eure Kräuterkenntnisse auffrischen, den müden Gliedern im Biergarten eine Pause gönnen, den weitläufigen Kinderspielplatz bevölkern oder einiges mehr …

Die Schlussetappe zum Gessertshauser Bahnhof führt Euch durchs malerische Tal der Schwarzach.
Und nach so viel schönem Erleben braucht Ihr nur noch die Bahn besteigen, Euch nach Oberhausen bringen lassen und eine kurze Schlussetappe heimradeln.

Sofern Ihr Lust habt, auf die Bahnfahrt zu verzichten und ab Kloster Oberschönenfeld den Weg, auf dem Ihr gekommen seid, zurück zu radeln, so werdet Ihr an der Herz-Jesu-Kirche in Pfersee etwa 45 km in den Beinen haben.

Für diese Radtour könnt Ihr folgende Führer per Download erhalten:

Euch mehr Freude an tollen Radtouren im reizvollen Umland von Augsburg zu ermöglichen – das will ich zuallererst mit dieser Internetseite erreichen. Damit alle Aktualisierungen und Weiterentwicklungen in diese Richtung gehen, brauche ich Eure Rückmeldung.
Also bitte schreibt Euren konstruktiven Kommentar zu dieser Radtour in das Feld etwas weiter unten oder schickt mir bitte eine Email an ‚info@radtouren-augsburg.de‘. Ich beabsichtige, auf Eure Wünsche und Anregungen zeitnah einzugehen.

Gutes Wetter und viel Freude an Eurem nächsten Tourtag!
Günter

zurück zur vorherigen Seite


Ein Kommentar zu: “Pfersee: 28,9 km ▪ Oberschönenfeld-Tour”

  1. Marieam 11. Juli 2011 um 08:43    

    Oberschönenfeld-Runde ab Pfersee in Eigenregie: Sehr schöne Tour! Hatte schon lange vor, nach Oberschönenfeld zu radeln und hätte dazu nach einem Blick in meine Straßenkarte den Weg über Stadtbergen, Diedorf und Gessertshausen gewählt. Ein Glück, dass ich vorher noch über diese tolle Seite gestolpert bin! Der Weg an der Wertach bringt einen in null komma nix raus aus dem Stadtgefühl und hinter Bobingen wird’s dann eh traumhaft. Und nach den vielen Anstiegen freut einen dann der Biergarten im Kloster umso mehr 🙂
    Wie genau ich der vorgeschlagenen Strecke tatsächlich gefolgt bin, kann ich nicht sagen; ich hab versucht, mir die Skizzenbeschreibung einzuprägen (habe keinen Drucker), aber letztlich hab ich mich auf die Straßenkarte, die Beschilderungen und meine Intuition verlassen (was gut geklappt hat). Für mich wäre ein genauerer Streckenüberblick hilfreich gewesen oder, falls das am Copyright für die Karten scheitert, eine ausführlichere Beschreibung in Worten. Aber letztlich hat alles gut funktioniert, ich hatte großen Spaß und werde bei nächster Gelegenheit eine neue Route von dieser Seite ausprobieren!

Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: