Kriterien für die Streckenauswahl

 31. August 2008    

Bei der sorgfältigen Auswahl aller Streckenabschnitte der hier vorgestellten Radtouren im Großraum um Augsburg habe ich stets überprüft, ob die folgenden Kriterien hochgradig erfüllt sind:

große Naturnähe
Ich habe Routen gesucht, auf denen Ihr dem Lärm und den Abgasen von Fahrzeugen möglichst fern seid. Selbst wenn die viel befahrene Landstraße einen guten Radweg hat, so habe ich doch dem Feldweg, welcher dem Bauern vorbehalten ist, den Vorzug gegeben. Denn wie wollt Ihr sonst den Duft der frisch gemähten Wiese oder das Zirpen der Grillen erleben?
Natürlich habe ich mich auch bemüht, Euch durch schöne Gegenden und zu den besonders stimmungsvollen Orten in der Region um Augsburg zu führen.

geringe Sicherheitrisiken durch Kraftfahrzeuge
Mir war wichtig, dass Jung und Alt gemeinsam auf Tour gehen können, ohne dass die Älteren ständig wegen der Gefahren für die Jüngeren durch den Kfz-Verkehr unter Hochspannung stehen. Um das zu ermöglichen, habe ich viel Erkundungsaufwand getrieben:
Fast immer konnte ich Strecken finden, auf denen Ihr Eure eigene Trasse habt. Entweder gibt es einen separaten Radweg (bzw. Rad-/Fußweg) oder einen Feld- bzw. Waldweg, auf dem allenfalls land- oder forstwirtschaftlicher Verkehr stattfindet. Sofern bei Ortdurchfahrten mal kein Radweg verfügbar ist, so gibts dafür eine wenig befahrene Anlieger- oder eine Zone-30-Straße.

gutes Rollen
Mit dem richtigen Druck im Schlauch sollte es auf allen Strecken gut rollen. Ihr fahrt fast immer über Asphalt (bzw. ähnlich glatten Grund) oder über verfestigten Splitt. Abschnitte mit groben Schotter, Sand, Morast oder anderweitigen ‚Schikanen‘ habt Ihr nicht zu erwarten.
Natürlich kann es auf Feld- und Waldwegen immer mal wieder ein Loch, eine Wurzel oder einen groben Stein geben. Euer Fahrrad sollte also einigermaßen robust sein – ein filigranes Rennrad ist hier eher nicht geeignet.

ansprechende Gasthäuser (mit Biergarten)
Die Aussicht, bei einer Radtour als Etappenziel einen sympathischen Gasthof (mit Biergarten) zu erreichen, kann doch beachtliche Kraft- und Konditionsreserven freisetzen – oder?
Da mir das immer wieder bestätigt wird, habe ich mich besonders bemüht, ansprechende Gasthäuser (mit Biergarten) ausfindig zu machen und diese in eine attraktive Streckenführung einzubinden.
Auf der Seite Gasthäuser erfahrt Ihr, in welchen Lokalitäten ich bei meinem letzten Besuch ein Gefühl zwischen ‚akzeptabel‘ und ’sehr angenehm‘ hatte.

zurück zur vorherigen Seite


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: