Was sollte Euer GPS-Gerät können?

 10. Mai 2010    

Viel braucht es nicht zu können… – aber das Wenige ist wichtig:

1. Es muss ausreichend empfindlich bezüglich der Satellitensignale sein, damit es Euch nicht unter dem Blätterdach der westlichen (oder anderer) Wälder angstvoll fragt: ‚Wo bin ich?‘ 😉

2. Es muss Euch einen kleinen Ausschnitt Eurer aktuellen Umgebung in Farbe darstellen können – also fähig sein, Karteninhalte anzuzeigen… – die Karte mit der Sternenstaubspur halt…

HOPPLA! - Hier fehlt leider das Foto zur GPS-Halterung bei Radtouren Augsburg. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'3. Ihr solltet es leicht am Lenker Eures Fahrrades befestigen können, damit Ihr mit einem Blick und ohne Rumgefummel stets im Bilde über Eure augenblickliche Position auf dem Globus seid.. – und wenn ein paar Tropfen vom Himmel fallen, dann darf es nicht gleich streiken.

Routing-Eigenschaften oder eine bestimmte geladene Karte braucht Ihr für Eure freudvollen Radtour-Erlebnisse nicht.

Ein für naturnahe Radtouren geeignetes Gerät kostet inclusive Lenker-Halterung derzeit etwa 160 Euro.

zurück zur vorherigen Seite


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: