Lechmuseum-Scherneck – Runde

 22. August 2011    

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! ***

Einen Überblick über unsere Radtour durchs tolle Umland von Augsburg gibt Euch die nachfolgende Grafik. Die grüne Linie ist die Tourstrecke; Sammelpunkte, Einkehrorte und ggf. weitere besondere Orte sind mit farbigen Labels markiert.
Ein Klick auf diese farbigen Felder liefert Euch nähere Informationen.

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider die Übersichtsgrafik. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***

Kurzbeschreibung der Radtour:

Durch den Grüngürtel von Wertach und Lech rollen wir bis auf die Höhe von Gersthofen. Weiter gehts zwischen Kanal und Fluss entlang, bis bei Langweid ein imposanter Bau den Lechkanal überbrückt. Hier ist zum einen ein Kraftwerk, zum anderen das Lechmuseum, welches wir kostenfrei besuchen werden. Was Ihr dort über den Lech in jetzigen und früheren Zeiten erfahren könnt, hat bislang alle Mitradler beeindruckt. Insbesonders ein 20minütiges Video erscheint mir sehr sehenswert zu sein.

Nachdem wir das Museum verlassen und das Lechtal vollständig durchquert haben, steht ein strammer Anstieg zum Schloss Scherneck an. Hier kann wahlweise geradelt oder auf einem kürzeren Waldweg geschoben werden. Den Lohn für unsere Mühe erhalten wir im Schlosshof: In einem ansprechenden Biergarten werden wir ausgiebig rasten und uns stärken. Unausgelastete können stattdessen auch eine Kletterpartie im nahen Kletterwald unternehmen.

Nach der rasanten Abfahrt ins Lechtal halten wir uns am Fuße des das Tal begrenzenden Hanges zumeist im Schatten von Bäumen. Vorbei am Flughafen kommen wir zum idyllischen Autobahnsee, wo wir bei Interesse noch einen Stop mit Bademöglichkeit einschieben.

So erfrischt gelangen wir schwungvoll zurück zum Lech und seinem Ufer folgend an unseren Ausgangsort.

Ja – das ist eine gehaltvolle und abwechslungsreiche Radtour, die Ihr nicht versäumen solltet.

Meine dringende Empfehlung: Meldet Euch bitte an, damit Ihr nicht der Beschränkung der Teilnehmerzahl zum Opfer fallt.
Bitte bringt einen Reserveschlauch für Euer Fahrrad mit.


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: