Biberbach-Runde

 12. Oktober 2010    

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! ***

Einen Überblick über unsere Radtour durchs tolle Umland von Augsburg gibt Euch die nachfolgende Grafik. Die grüne Linie ist die Tourstrecke; Sammelpunkte, Einkehrorte und ggf. weitere besondere Orte sind mit farbigen Labels markiert.
Ein Klick auf diese farbigen Felder liefert Euch nähere Informationen.

Bitte beachtet: Aufgrund der Bauarbeiten an der A8 habe ich die Streckenführung etwas verändern müssen: Die Tour ist abweichend von der nachfolgenden Skizze 53 km lang und führt nur über 420 Höhenmeter. Aystetten fahren wir nicht an.

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider die Übersichtsgrafik. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***

Kurzbeschreibung der Radtour:
Normalerweise gehorchen die Mitmach-Touren der Devise: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen … – Diese Tour ist anders.

Die ersten 35 Kilometer gibt es nur Vergnügen: Wir rollen auf angenehm Kfz-armer Strecke gen Neusäß und von dort über die komfortable ehemalige Bahntrasse über das Schmuttertal hinweg bis Hammel.

Alsdann folgen wir der Schmutter in Sichtweite; durch Batzenhofen, vorbei an Gablingen und Achsheim fliegen wir förmlich auf glatter und ebener Piste nach Biberbach.

Dort halten wir inne und lassen die sehr erlebenswerte Wallfahrtskirche auf uns wirken.
So mental gestärkt gehen wir die zweite Hälfte der Radtour an. Durch das idyllische Tal des Biberbaches rollt es noch ganz gemütlich; doch dann wirds allmählich ernst: Die Auf-und-Abs sind nun nicht mehr zu vermeiden.

Zum Glück nähern wir uns bald dem 35. Streckenkilometer, welcher uns zum Ort unserer ausgiebigen Mittagsrast bringt: einer Waldgaststätte mit schön gelegenem Biergarten und vielgelobter Qualität der Speisen.

Erholt und gestärkt sind die drei anstehenden ‚Bergwertungen‘ kein Problem für uns. Belohnt für die Mühen werden wir durch schöne Abfahrten und durch Kaffee und feinen Kuchen in Neusäß.

Nach einer abwechslungsreichen Tour mit vielen Höhepunkten (in mehrfacher Hinsicht 😉 ) steht nun nur noch eine entspannte Schlussetappe an.


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: