Kloster Holzen – Runde

 03. September 2010    

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! ***

Einen Überblick über die Radelstrecke gibt Euch die nachfolgende Grafik.
Auch die Orte, an denen eine Einkehr vorgesehen ist, sind markiert.
Klickt bitte auf die farbigen Felder und Ihr erhaltet nähere Informationen.
*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider die Übersichtsgrafik. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***

Kurzbeschreibung der Radtour zum Kloster Holzen:

Alle Mitradler versammeln sich in Oberhausen bei der Fußgängerbrücke über die Wertach in Verlängerung der Drentwettstraße.
Wir folgen den Wassern der Wertach und später des Lech bis auf die Höhe von Langweid. Das rollt in der Regel prima und auch Höhenmeter sind kein Thema.

Durch einen Schwenk gen Westen gelangen wir zur Schmutter. Durch ihr zumeist sehr beschauliches Tal radeln wir umgeben von Wiesen und Feldern bis Nordendorf. Erst kurz vor dem Halbzeitziel – nämlich Kloster Holzen – gibt es die einzige kleine Bergwertung der Tour.

Im Gelände des ehemaligen Klosters werden uns zwei Örtlichkeiten besonders interessieren: die beeindruckende Klosterkirche (Barock mit sehr üppiger Stuckierung) und der Klostergasthof mit Biergarten im Klosterhof.

Auf dem Rückweg wenden wir uns wieder dem Grüngürtel des Lech zu. In seinem Schutz kommen wir gen Süden gut voran, selbst wenn der Wind aus südlicher Richtung kommen sollte. Natürlich passieren wir etliche zur Rast einladende Kiesbänke.

Ab Langweid geht es nun wieder durch die Felder mit weitem Blick übers Lechtal. Auf Höhe von Gersthofen werden wir bei Kaffee und Kuchen ein erstes Tourfazit ziehen und dann die Schlussetappe in Angriff nehmen.

Wer den Rückweg deutlich verkürzen möchte, kann in Nordendorf die Regionalbahn besteigen und sich nach Oberhausen lassen. Der Bahnhof liegt zu unserer Route in Sichtweite. Die Radelstrecke ist in diesem Falle etwa 34,7 km lang.


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: