7-Seen-Runde

 11. April 2011    

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier ist leider ein link nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! *** *** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg: Der Link ist leider nicht in Ordnung. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de'. - Danke! ***

Einen Überblick über unsere Radtour durchs tolle Umland von Augsburg gibt Euch die nachfolgende Grafik. Die grüne Linie ist die Tourstrecke; Sammelpunkte, Einkehrorte und ggf. weitere besondere Orte sind mit farbigen Labels markiert.
Ein Klick auf diese farbigen Felder liefert Euch nähere Informationen.
Die Abfahrtszeiten: Göggingen 10:00 Uhr; Univiertel 10:20 Uhr

*** Naturnahe Radtouren und Wanderungen in der Region Augsburg - Hier fehlt leider die Übersichtsgrafik. Bitte informiert mich per Email an 'info@radtouren-augsburg.de' - Danke! ***

Kurzbeschreibung der Radtour:

Nachdem die Gögginger Radelfreunde sich mit denen aus dem Univiertel vereint haben, starten wir die Tour zu den sage und schreibe sieben Seen.

Der Lech wird am Hochablass überquert und sodann rollen wir am Ufer des Kuhsees entlang. Auf dem Weg gen Süden treffen wir bei Kissing auf den lauschigen Auensee, wo viele Leute sich um streifenfreie Bräune bemühen.
Als nächstes kommen wir zum Weitmannsee, wo wir eine kurze Pause einlegen.

Am Mandichosee können wir uns dann den Wind durchs Haar wehen lassen und den Surfern zuschauen. Weiter geht es zur Staustufe 22 mit wenig Betrieb und malerischen Ausblicken.

Im Wald versteckt finden wir alsdann den sechsten See: den Königsbrunner Auensee. Er ist sehr idyllisch gelegen und lädt zum Bade.

Nachdem wir den grünen Gürtel entlang des Lech verlassen haben, kehren wir im Königsbrunner Jägerhaus ein, wo wir in Ruhe speisen und uns erholen werden.

Recht geradlinig geht es dann zur Wertach, wo uns ein Stausee mit sehr vielfältiger Ufervegetation erfreut. Auf der Höhe von Inningen stoppen wir nochmals auf einen Kaffee. (An diesem Ort gibt es auch eine tolle Kuchenauswahl….)

Mit den Wassern der Wertach gelangen wir nach Göggingen bzw. zurück ins Univiertel.

Meine dringende Empfehlung: Meldet Euch bitte an, damit Ihr nicht der Beschränkung der Teilnehmerzahl zum Opfer fallt.
Bitte bringt einen Reserveschlauch für Euer Fahrrad mit.


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: